Musikatelier, Basel

Der eingeschossige Baukörper dient als Musizierraum. Das geschwungene Vordach folgt der Silhouette eines Cellos. Von der Eingangsebene mit freistehendem Kern gelangt man über drei Tritte zur tieferliegenden Musizierebene. Gegen Nord-Osten zeigt sich das Volumen geschlossen. Die raumhohe Verglasung öffnet den Körper gegen Süd-Westen.